Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Kontaktdaten...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    fritzmeinen
    - mehr Freunde




  Links
   Fotos



http://myblog.de/michael-in-kapstadt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Garden Route

Hey, hier mal ne kleine Zusammenstellung von meiner Garden Route:
1. Tag:
Cape Town - Mossel Bay
Hier haben wir einen Zwischenstop am Cape Agulhas gemacht, dem suedlichsten Punkt von Afrika, wo der indische und der antlantische Ozean aufeinander treffen.
2. Tag:
Mosdsel Bay - Plettenberg Bay
Hier haben wir einen Abstecher in das Naturschutzgebiet Wilderness gemacht. Dort sind wir Kanu gefahren und haben uns einen Wasserfall angesehen. Am Abend sind wir weiter Richtung Knysna gefahren, um dort leckeren Fische zu uns zu nehmen. Uebernachtet haben wir dann in Plettenberg Bay, ein Nachbarort.
3. Tag:
Plettenberg Bay - Jeffreys Bay (Surf Spot)
An diesem verregneten Tag sind wir direkt nach Jay Bay gefahren, um uns die Outlets (Quicksilver, Billabong, usw.) anzuschauen. Naja, fuendig bin ich ned geworden. Abends haben wir uns leckere Bolognese mit Straussenfleisch gekocht.
4. Tag:
Jay Bay - Addo
Morgens sind wir mit Boards und Neopren in die Wellen ... ich konnt mich sogar einmal stehend auf dem Brett halten. Im Anschluss besuchten wir auf eigene Faust den Addo National Park und sahen unter anderem Straussen, Warzenscheine, Kudus, Schakale, Bueffel und das Highlight waren die Elefanten. Abends schliefen wir in der Naehe des National Parks um am naechsten morgen an einer Fuehrung teilzunehmen.
5. Tag:
Addo - Graff Reinert
Die morgendliche Fuehrung um 6:30 fiel ins Wasser, da wir den Abend vorher ein, zwei oder dreißig Bier (Windhoek) getrunken haben. So haben wir uns nocheinmal in die eigenen Autos gesetzt. Nach einer Stunde waeren wir fast des Feldes verwiesen worden, nachdem wir aus dem Auto gestiegen sind, um uns mit diversen Tieren ablichten zu lassen.
Abends erlebte ich meinen ersten Braii (Grillen) und meinen ersten Besuch in einer Township (Armenvororte) Kneipe, nachdem unser eigenes Bier knapp wurde.
6. Tag:
Graff Reinert - Oudtshoorn
Am morgen oder eher gesagt mitten in der Nacht schauten wir uns sehr angeschlagen, zumindest der ein oder andere, den Sonnenaufgang an einem See an. Den Rest des Tages verbrachten wir im Auto um zu unserer letzten Station, Oudtshoorn zu gelangen.
7. Tag:
Oudtshoorn - Cape Town
Am morgen besuchten wir eine Straussenfarm, was allerdings in unseren Augen mehr oder weniger Tierquaelerei war, an. Auf dem Rueckweg nach Cape Town sind wir ueber den Swatberg Pass, eine nicht geteerte Strasse ueber die Berge, zum Studentenort und zur Weinregion Stellenbosch gefahren um den Abend bzw. die Garden Route mit einem feinen Buffet in einem Baumhaus zu beenden.

Die eine Woche war sehr schoen, aber auch sehr anstrengend. Wir legten 2.600 km zurueck. Die Truppe, bestehend aus Annika, Nadine, Steffi, Dominik, Denis und mir hat gut zusammengepasst.
Und Fotos gibts jetzt auch noch ...

Bis dann!!!
6.10.08 18:47
 
Letzte Einträge: Mein Geburtstag, LETZTER Monat, Letzter Tag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung